Seiteninhalt

Warnungsdetails

Lebensmittel

25.03.2022

* Säuglingsnahrung * Similac, Alimentum und EleCare der Marke ABBOTT


Bild.jpg

BVL

Abbott Nutrition in Sturgis, Michigan Ursprungsland: Vereinigte Staaten von Amerika

Mögliche Kontamination mit Salmonella Newport und Cronobacter sakazakii

400 Gramm

ab 01. April 2022

Die ersten beiden Ziffern der Chargennummer beginnen mit 22 bis 37 UND die Chargennummern enthalten die Angaben K8, SH oder Z2.

Hinweis auf eine öffentliche Warnung der U.S. Food and Drug Administration:

Mögliche Kontamination von Säuglingsnahrung aus den USA mit Cronobacter sakazakii und Salmonella Newport

Stand 24.03.2022

Die amerikanische Behörde für Lebensmittel und Arzneimittel (U.S. Food and Drug Administration, FDA) warnt vor der Verwendung bestimmter Säuglingsnahrung in Pulverform des Herstellers Abbott Nutrition in Sturgis, Michigan.

Am 17. Februar 2022 gab die Firma Abbott bekannt, dass das Unternehmen einen freiwilligen Rückruf bestimmter Chargen potenziell betroffener Produkte veranlasst hat. Es handelt sich um die Produkte Similac, Alimentum und EleCare-Pulvernahrung, die im Werk in Sturgis, Michigan hergestellt werden.

Der Rückruf steht im Zusammenhang mit Verbraucherbeschwerden über Infektionen mit Cronobacter sakazakii und Salmonella Newport in den USA. In all diesen Fällen soll Säuglingsnahrung des Herstellers Abbott Nutrition verzehrt worden sein. Alle fünf Fälle, die mit diesen Beschwerden im Zusammenhang stehen, mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. In zwei Fällen hat die Infektion möglicherweise zum Tod der Patienten beigetragen.

Die FDA warnt davor, bestimmte Säuglingsnahrungspulver, die im Werk der Firma Abbott Nutrition in Sturgis, Michigan hergestellt wurden, zu kaufen und zu verzehren.

Die Produkte wurden innerhalb der USA sowie in Mitgliedstaaten der EU (Italien, Irland, Kroatien, Niederlande, Slowenien, Spanien) und weiteren Drittländern (z.B. Großbritannien, Indien, Islamische Republik Iran, Nordirland, Russische Föderation, Türkei, Ukraine, Vereinigte Staaten von Amerika) vertrieben. Die genannten Produkte wurden nach derzeitigen Erkenntnissen nicht in Deutschland vertrieben.

Es besteht die Möglichkeit, dass Verbraucherinnen und Verbraucher die Produkte online über Marktplätze oder aber durch kurzfristige Aufenthalte in den Mitglied- und Drittstaaten, erworben haben könnten.

 

Die FDA weist Verbraucherinnen und Verbraucher darauf hin, die Produkte Similac, Alimentum oder EleCare Säuglingsnahrung in Pulverform nicht zu verwenden, wenn:

  • die ersten beiden Ziffern der Chargennummer mit 22 bis 37 beginnen und
  • die Angaben K8, SH oder Z2 enthalten sind und
  • ein Mindesthaltbarkeitsdatum ab dem 01. April 2022 angegeben ist

 

Auf der folgenden Seite bietet der Hersteller die Möglichkeit zur Überprüfung der Chargennummer erworbener Produkte: https://www.similacrecall.com/us/en/product-lookup.html

Weitere Informationen zur Warnung der FDA finden Sie unter folgendem Link: https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-warns-consumers-not-use-certain-powdered-infant-formula-produced-abbott-nutritions-facility

Den Rückruf des Herstellers finden Sie unter folgendem Link: https://www.fda.gov/safety/recalls-market-withdrawals-safety-alerts/abbott-voluntarily-recalls-powder-formulas-manufactured-one-plant

Informationen zur Warnung in türkischer Sprache finden Sie unter folgendem Link: https://www.titck.gov.tr/duyuru/ilac-geri-cekme-24022022101035

 

Informationen zu Salmonellen und Cronobacter sakazakii

Salmonellen und Cronobacter sakazakii können bei Säuglingen Krankheiten verursachen, wenn sie in Säuglingsnahrung in Pulverform enthalten sind. Obwohl Cronobacter sakazakii und Salmonellen in Säuglingsanfangsnahrung in Pulverform nicht wachsen können, können sie über einen langen Zeitraum überleben und stellen daher nach der Flüssigkeitszugabe ein potenzielles Risiko dar, wenn das Produkt bei der Zubereitung nicht ausreichend erhitzt wird. Eine Kontamination von Säuglingsnahrungspulver mit Cronobacter sakazakii und Salmonellen kann bei Säuglingen zu schweren Erkrankungen wie Durchfall (manchmal blutig), Fieber, Sepsis oder Meningitis führen, die schwerwiegende neurologische Probleme und Entwicklungsstörungen hervorrufen und in seltenen Fällen tödlich sein können. Sepsis und Meningitis können sich durch schlechte Nahrungsaufnahme, Reizbarkeit, Temperaturschwankungen, Gelbsucht (gelbe Haut und Weiß der Augen) und abnormale Atmung und Bewegungen bemerkbar machen. Unter den Säuglingen sind Neugeborene (<28 Tage), insbesondere Frühgeborene, Säuglinge mit niedrigem Geburtsgewicht oder immungeschwächte Säuglinge, am stärksten gefährdet, sich zu infizieren.

(Inoffizielle Übersetzung der Informationen unter: https://www.fsai.ie/news_centre/food_alerts/Similac.html)

Weitere Informationen zu Salmonellen auch in weiteren Sprachen finden Sie hier: http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/salmonellen

 

Empfehlungen zur hygienischen Zubereitung pulverförmiger Säuglingsnahrung

Der aktualisierten Stellungnahme des BfR vom 29.03.2022 können Empfehlungen zur hygienischen Zubereitung pulverförmiger Säuglingsnahrung unter dem folgenden Link entnommen werden: 

https://www.bfr.bund.de/cm/343/empfehlungen-zur-hygienischen-zubereitung-pulverfoermiger-saeuglingsnahrung.pdf

poststelle@bvl.bund.de

Warnungsdetails

Lebensmittel

25.03.2022

* Säuglingsnahrung * Similac, Alimentum und EleCare der Marke ABBOTT

Bild.jpg

BVL

Abbott Nutrition in Sturgis, Michigan Ursprungsland: Vereinigte Staaten von Amerika

Mögliche Kontamination mit Salmonella Newport und Cronobacter sakazakii

400 Gramm

ab 01. April 2022

Die ersten beiden Ziffern der Chargennummer beginnen mit 22 bis 37 UND die Chargennummern enthalten die Angaben K8, SH oder Z2.

Hinweis auf eine öffentliche Warnung der U.S. Food and Drug Administration:

Mögliche Kontamination von Säuglingsnahrung aus den USA mit Cronobacter sakazakii und Salmonella Newport

Stand 24.03.2022

Die amerikanische Behörde für Lebensmittel und Arzneimittel (U.S. Food and Drug Administration, FDA) warnt vor der Verwendung bestimmter Säuglingsnahrung in Pulverform des Herstellers Abbott Nutrition in Sturgis, Michigan.

Am 17. Februar 2022 gab die Firma Abbott bekannt, dass das Unternehmen einen freiwilligen Rückruf bestimmter Chargen potenziell betroffener Produkte veranlasst hat. Es handelt sich um die Produkte Similac, Alimentum und EleCare-Pulvernahrung, die im Werk in Sturgis, Michigan hergestellt werden.

Der Rückruf steht im Zusammenhang mit Verbraucherbeschwerden über Infektionen mit Cronobacter sakazakii und Salmonella Newport in den USA. In all diesen Fällen soll Säuglingsnahrung des Herstellers Abbott Nutrition verzehrt worden sein. Alle fünf Fälle, die mit diesen Beschwerden im Zusammenhang stehen, mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. In zwei Fällen hat die Infektion möglicherweise zum Tod der Patienten beigetragen.

Die FDA warnt davor, bestimmte Säuglingsnahrungspulver, die im Werk der Firma Abbott Nutrition in Sturgis, Michigan hergestellt wurden, zu kaufen und zu verzehren.

Die Produkte wurden innerhalb der USA sowie in Mitgliedstaaten der EU (Italien, Irland, Kroatien, Niederlande, Slowenien, Spanien) und weiteren Drittländern (z.B. Großbritannien, Indien, Islamische Republik Iran, Nordirland, Russische Föderation, Türkei, Ukraine, Vereinigte Staaten von Amerika) vertrieben. Die genannten Produkte wurden nach derzeitigen Erkenntnissen nicht in Deutschland vertrieben.

Es besteht die Möglichkeit, dass Verbraucherinnen und Verbraucher die Produkte online über Marktplätze oder aber durch kurzfristige Aufenthalte in den Mitglied- und Drittstaaten, erworben haben könnten.

 

Die FDA weist Verbraucherinnen und Verbraucher darauf hin, die Produkte Similac, Alimentum oder EleCare Säuglingsnahrung in Pulverform nicht zu verwenden, wenn:

  • die ersten beiden Ziffern der Chargennummer mit 22 bis 37 beginnen und
  • die Angaben K8, SH oder Z2 enthalten sind und
  • ein Mindesthaltbarkeitsdatum ab dem 01. April 2022 angegeben ist

 

Auf der folgenden Seite bietet der Hersteller die Möglichkeit zur Überprüfung der Chargennummer erworbener Produkte: https://www.similacrecall.com/us/en/product-lookup.html

Weitere Informationen zur Warnung der FDA finden Sie unter folgendem Link: https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-warns-consumers-not-use-certain-powdered-infant-formula-produced-abbott-nutritions-facility

Den Rückruf des Herstellers finden Sie unter folgendem Link: https://www.fda.gov/safety/recalls-market-withdrawals-safety-alerts/abbott-voluntarily-recalls-powder-formulas-manufactured-one-plant

Informationen zur Warnung in türkischer Sprache finden Sie unter folgendem Link: https://www.titck.gov.tr/duyuru/ilac-geri-cekme-24022022101035

 

Informationen zu Salmonellen und Cronobacter sakazakii

Salmonellen und Cronobacter sakazakii können bei Säuglingen Krankheiten verursachen, wenn sie in Säuglingsnahrung in Pulverform enthalten sind. Obwohl Cronobacter sakazakii und Salmonellen in Säuglingsanfangsnahrung in Pulverform nicht wachsen können, können sie über einen langen Zeitraum überleben und stellen daher nach der Flüssigkeitszugabe ein potenzielles Risiko dar, wenn das Produkt bei der Zubereitung nicht ausreichend erhitzt wird. Eine Kontamination von Säuglingsnahrungspulver mit Cronobacter sakazakii und Salmonellen kann bei Säuglingen zu schweren Erkrankungen wie Durchfall (manchmal blutig), Fieber, Sepsis oder Meningitis führen, die schwerwiegende neurologische Probleme und Entwicklungsstörungen hervorrufen und in seltenen Fällen tödlich sein können. Sepsis und Meningitis können sich durch schlechte Nahrungsaufnahme, Reizbarkeit, Temperaturschwankungen, Gelbsucht (gelbe Haut und Weiß der Augen) und abnormale Atmung und Bewegungen bemerkbar machen. Unter den Säuglingen sind Neugeborene (<28 Tage), insbesondere Frühgeborene, Säuglinge mit niedrigem Geburtsgewicht oder immungeschwächte Säuglinge, am stärksten gefährdet, sich zu infizieren.

(Inoffizielle Übersetzung der Informationen unter: https://www.fsai.ie/news_centre/food_alerts/Similac.html)

Weitere Informationen zu Salmonellen auch in weiteren Sprachen finden Sie hier: http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/salmonellen

 

Empfehlungen zur hygienischen Zubereitung pulverförmiger Säuglingsnahrung

Der aktualisierten Stellungnahme des BfR vom 29.03.2022 können Empfehlungen zur hygienischen Zubereitung pulverförmiger Säuglingsnahrung unter dem folgenden Link entnommen werden: 

https://www.bfr.bund.de/cm/343/empfehlungen-zur-hygienischen-zubereitung-pulverfoermiger-saeuglingsnahrung.pdf

poststelle@bvl.bund.de

Pressemitteilungen und Informationen
Titel  Anlage bzw. Web-Link
Keine Einträge vorhanden.

Hilfe